VEYTAL-TUNING

Harald Sammer, KFZ-Meister und Gründer der heute noch existierenden Tuning-Schmiede hatte bereits von Anbeginn ein umfangreiches Programm an Tuning-Teilen für den Käfer anzubieten. So konnten bei Veytal-Tuning Fahrgestell-Kits wie z.B. Rennstabilisatoren, 3-teilige Limmer-Felgen aus Elektron, Federbeine und Sportfedern geordert werden.

 

Ebenfalls war man vertraut mit Wettbewerbsmotoren, sie wurden speziell für Rennen, Slalom, Rallyes oder Autocross angeboten. Alleine die Motorsporterfolge in den Jahren 1972-1973 zeigten die Zuverlässigkeit und die hohe Performance der Veytal-Triebwerke.

 

Der bekannte Gruppe2-Veytal-1302S verbuchte 27 Gesamtsiege, fünf 2.Plätze und 33 Klassensiege.

Weiterhin war er ONS-Pokal-Sieger 1972 bei den Spez. Tourenwagen bis 1600ccm.

Verschiedene Straßenversionen von 60-120 PS waren ebenfalls im Programm und versprachen eine forcierte Gangart. Auch Spezial-Ausstattungen hatte Veytal anzubieten. Es handelte sich hierbei um z.B. Spoiler, verbreiterte Kunststoff-Kotflügel, Armarturentafel, Überrollbügel und Schalensitze.

 

 

Heutige Anschrift: Veytal-Tuning | Industriegebiet Obergartzem | 53894 Mechernich | Tel.: 02256.856 | Fax: 02256.857

Damalige Anschrift: Veytal-Tuning | Im Driesch 32 | 5353 Katzvey-Mechernich